Guideline

Wie man eine erfolgreiche Stellenanzeige schreibt

Seit 2012 haben wir tausende Stellenanzeigen für unsere Startups überprüft und analysiert. Die meisten Startups schreiben exzellente Stellenanzeigen um die richtigen Kandidaten anzusprechen, allerdings schadet es ja nicht zu überlegen was man noch besser machen kann. Hier sind ein paar Tipps wie du noch erfolgreichere Anzeigen schreiben kannst.

Klarer und einprägsamer Job Titel

Der Titel der Stellenanzeige ist die erste Mini-Beschreibung der Anzeige. Vergleichbar mit der Betreffzeile einer E-Mail. Diese soll dafür sorgen, dass der Empfänger die E-Mail nicht übersieht und auch öffnet. Dafür muss der E-Mail-Betreff sowohl klar, als auch zielgenau sein. Er muss aus der Masse herausstechen, damit das Auge an ihm hängen bleibt. Das gleiche gilt für den Job Title einer Stellenanzeige: Am besten spricht der Titel direkt zu dem Kandidaten, gleichzeitig beschränkt man sich auf die Fakten.

Nicht vergessen: Jobsuchende überfliegen hunderte Job Titel – was auf Dauer durchaus anstrengend wird. Daher gilt: Klar und deutlich, sozusagen auf den Punkt bringen was gesucht wird. Der Job Titel einer Stellenanzeige muss nicht unbedingt der gleiche sein wie der interne Job Titel den ihr verwendet. Um die richtigen Kandidaten zu erreichen kann durchaus etwas Kreativität gefragt sein.

Guter Titel: Senior PHP Developer
Ineffektiver Titel: Rockstar PHP Developer for the Next AI Unicorn

Klare Kurzbeschreibung

Die Kurzbeschreibung ist nicht nur eine einfache Zusammenfassung des Jobs. Eine gute Kurzbeschreibung erreicht gezielt die richtigen Kandidaten und präsentiert diesen alles was sie benötigen um sich erfolgreich zu bewerben.

Dies ist auch nicht der Zeitpunkt lange über Job und Startup zu schreiben. Selbstverständlich soll der Teamgeist und der Spirit deiner Firma spürbar sein, es empfiehlt sich jedoch bei der Beschreibung direkt auf den Punkt zu kommen. Die Beschreibung sollte dem Leser verdeutlichen was dein Startup benötigt und welche 2-3 Aspekte besonders wichtig sind.

Schreibe eine Anzeige, kein Handbuch

Eine erfolgreiche Stellenanzeige zeigt dem Bewerber auf, was vom Startup erwartet wird. Aber ohne sich im Klein-Klein der täglichen Arbeit zu verlieren. Vielleicht auch, weil ein richtig guter Kandidat grundsätzlich weiß was eine bestimmte Stelle an Qualifikationen und „Skills“ verlangt. Und niemals vergessen: Dies ist eine Stellen-Anzeige, also eine Anzeige! Man sollte den Job „verkaufen“, also anpreisen – allerdings ohne zu übertreiben. Versuche potentielle Mitarbeiter von deinem Startup und deinem Job zu begeistern.

Die wichtigste Aufgabe der Stellenanzeige ist es die richtigen Kandidaten anzusprechen, wichtiges erstes Wissen über die Position und das Startup zu vermitteln und letztlich Bewerbungen zu generieren. Dies ist schließlich auch der erste Eindruck den Kandidaten von deinem Startup erhalten!

Unterteile die Stellenanzeige

In der heutigen digitalen Welt ist alles nur einen Klick entfernt. Das gilt auch für deine Stellenanzeige, oder die Anzeigen deiner Wettbewerber. Du solltest also versuchen, dass deine Anzeige erstklassig wirkt! Übertreffe deine Wettbewerber auch was die Qualität deiner Stellenanzeigen angeht. Das bedeutet nicht, dass du alle Stellenanzeigen deiner Wettbewerber kennen musst, aber ein wenig Inspiration kann sicherlich nicht schaden. Oftmals reicht es schon ein wenig Zeit in die Struktur deiner Anzeige zu stecken, damit Leser die Anzeige einfacher überfliegen und besser verstehen können. Breche den Text runter in Absätze samt Unterüberschriften. Ein großer Textblock ist schwer lesbar – und oftmals sogar abschreckend. Kleinere Textabschnitte sind einfacher zu verstehen und Unterüberschriften helfen dem Leser die für ihn wichtigsten Abschnitte schneller zu erfassen.

Pro Tip: Bullet-Points sind deine Freunde.

Unterscheide klar zwischen “Must-Haves” und “Nice to Haves”

Selbstverständlich hat jeder Gründer (oder Rekruiter) den perfekten Kandidaten vor Augen, aber niemand ist perfekt. Also gilt auch hier: Überlegen, was wirklich die wichtigen Kompetenzen eines Kandidaten sein müssen – was ist ein Must-Have und was ist Nice-to-Have. In der Stellenanzeige sollte die Unterscheidung deutlich herausgearbeitet werden – denn wie ärgerlich wäre es, wenn ein eigentlich passender Kandidat durch die viel zu umfangreiche und unklare Liste an geforderten Kompetenzen abgeschreckt wird und sich letztlich gar nicht erst bewirbt. Hier gilt es die Anzeige klar zu strukturieren und deutlich zu kommunizieren welche Qualifikationen essenziell sind und welche zusätzlichen „Skills“ die Chance auf eine Stellenbesetzung erhöhen.

Nicht übertreiben

Es ist immer eine gute Idee Texte einfach zu halten. Schließlich möchte man nicht den Bewerber mit Informationen überfluten. Und auch nicht die Erwartungen in unermessliche Höhen schrauben. Natürlich sollte man versuchen sich, sein Startup und auch die Position möglichst gut zu verkaufen – aber eben nicht übertreiben. (Verspreche nichts über Einhörner. Außer, dein Startup züchtet oder hält tatsächlich Einhörner. Dann gilt es unbedingt über eure Einhörner zu sprechen.) Nicht vergessen: Dies ist keine interne Stellenbeschreibung, sondern eine Anzeige um die besten Kandidaten zu erreichen. Hab Spaß damit. Allerdings ist Übertreiben keine gute Idee, denn dies kann zu Frust auf allen Seiten führen.

Erzähle deine Mission

Es geht immer nur ums Geld, richtig? Falsch. Gerade hochqualifizierte Kandidaten möchten gerne in und für Startups arbeiten um die Welt zu verändern und zu verbessern. Deshalb sollte die Stellanzeige durchaus etwas von den Idealen und langfristigen Zielen preisgeben. Zeige deinen Lesern auf, was du verändern möchtest und warum. Wer deine Kunden sind und was dein ultimatives Ziel ist (mal von der Weltherrschaft abgesehen).

Spreche mit deinen Lesern

Deine Leser sind Menschen. Menschen, mit denen du potentiell zusammenarbeiten wirst. Menschen, die deine Teammitglieder sein werden, die DNA deines Startups. Dies solltest du bei der Erstellung der Stellenanzeige berücksichtigen, erzähle deine Story, sei spezifisch, zeige, dass du gerne und clever kommunizierst.

Benutze Tags um gefunden zu werden

Tags (Schlagworte) kannst du benutzen um deine Stellenanzeige genauer zu beschreiben. Dies führt zu einem besseren Ranking auf unserer Seite (und auch in Suchmaschinen) und stellt sicher, dass deine Anzeige bei der Eingabe der einsprechenden Keywords auch gefunden wird. Überlege dir, welchen Begriffen potentielle Bewerber benutzen würden um nach deiner Anzeige zu suchen und verwende diese bei der Eingabe der Anzeige in unser System. Fachbegriffe sind dabei durchaus hilfreich.